Indikationslexikon
0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Weizenallergie

Bei der Weizeneiweißallergie handelt es sich um eine überschießende und inadäquate Antwort des Immunsystems auf Weizeneiweiß. Hauptallergene des Weizen sind Alpha-Amylase-Inhibitoren und Weizen-Profilin. Auch Gluten kann als Allergen fungieren.

Ernährungstherapie

Die Ernährungstherapie besteht aus einer weizeneiweißfreien Kost, bei der Weizen, -produkte und daraus hergestellte Lebensmittel gemieden werden. Als Ersatz dienen Nahrungsmittel auf Basis anderer Getreidesorten oder auf Basis von Soja oder Kartoffeln.

Eine über mindestens 6 Monate andauernde Muttermilchernährung dient als Prävention allergischer Erkrankungen. Die Einführung der Beikost sollte möglichst erst ab dem 6. Monat aus einfach zusammengesetzten Produkten unter Ausschluss häufig allergogen wirkender Fremdeiweiße (Kuhmilch, Ei, Getreide, Soja, Nüsse ...) vorgenommen werden.

Folgene Produkte kommen bei dieser Indikation in Frage:

Alpro soya Cuisine
Alpro soya Dessert - Geschmack Feine Vanille
Alpro soya Drink Natural
Alpro soya Drink Natural fresh (gekühlt)
Alpro soya Joghurtalternative Natur
Alpro soya Joghurtalternative Vanille
Neocate activ
Neocate Infant
ProvideXtra DRINK
SCHNEEKOPPE Knuspersnack Vollmilch
SCHNEEKOPPE Schnittbrötchen
VISION® NATUR-FIT® VEGETARISCHE SAUCE BOLOGNESE
VISION® GEMÜSEBOUILLON
VISION® THOBIN G®
Vitaquell Bio Vitagen
Vitaquell Extra Vital Pflanzen-Margarine
Vitaquell Vitazell Diät-Pflanzen-Margarine
<<< zurück