Indikationslexikon
0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Diabetes mellitus

Der Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, die durch einen absoluten oder relativen Mangel an Insulin oder Insulinwirkung begründet ist: Vorrangig ist der Glucosestoffwechsel gestört, betroffen ist ebenfalls der Fett- und Eiweißstoffwechsel.

Die zwei klassischen Formen des Diabetes mellitus sind der Typ-1-Diabetes (5 %) und der Typ-2-Diabetes (95 %).

Typ-1-Diabetes

Mit rund 250.000 Betroffenen relativ selten, meist vor dem 40. Lebensjahr. Es kommt zu einer Zerstörung der Beta-Zellen des Pankreas und dadurch verursachtem Insulinmangel.

Typ 1 A: Diabetes mit autoimmuner Ätiologie
Typ 1 B: Diabetes mit unbekannter Ätiologie.

Typ-2-Diabetes

Die häufigste Form mit ca. 4 Millionen Erkrankten. Sie tritt ab dem 40. Lebensjahr auf, besonders aber im höheren Alter. Es liegt eine Insulinresistenz mit relativem Insulinmangel oder inadäquater kompensatorischer Insulinsekretion mit Hyperinsulinämie vor.

Risikofaktoren

Für die Diagnostik gelten folgende Werte

Ernährungstherapie

Therapieziele

daraus resultieren Allgemeine diätetische Prinzipien bei Diabetes mellitus

Energieaufnahme: Gewichtsreduktion (von 1-4 kg pro Monat) bei Übergewicht von 10 % des Normalgewichts nach Broca bzw. > 25 kg/m2 Body-Mass-Index durch Einsparung von 250-1000 kcal täglich.

Fettverzehr: Kohlenhydratverzehr: Ballaststoffreiche Kohlenhydratträger in Kombination mit einfach ungesättigten Fettsäuren sollten den Hauptanteil der Energie ausmachen (60-70 % kcal). Als tolerabel gilt eine Saccharosezufuhr von 10 % der Gesamtenergie (30-50 g/Tag in Kombination mit Mahlzeiten).

Proteinverzehr: 10 - 20 % kcal; übermäßige Eiweißzufuhr meiden (0,8 g/kg KG reichen für die Bedarfsdeckung aus)

Alkoholkonsum: < 30 g täglich, immer zusammen mit kohlenhydrathaltigen Mahlzeiten wegen Hypoglykämiegefahr

Kochsalzzufuhr: < 6 g/Tag (Hypertonie)

Für Typ-2-Diabetiker ohne Insulintherapie steht die Restriktion der Energiezufuhr mit dem Ziel der Gewichtsreduktion im Vordergrund der Diätbehandlung.

Für Typ-1- und Typ-2-Diabetiker mit konventioneller Insulintherapie kommt eine geeignete Kohlenhydratverteilung mit häufigen Mahlzeiten hinzu. Bei vermehrter Muskelarbeit (z.B. Sport) müssen zusätzliche BE eingenommen werden, um Hypoglykämien zu vermeiden. Bei symptomatischer Hypoglykämie werden rasch resorbierbare Kohlenhydrate außerhalb des BE-Planes gegeben.

Typ-1-Diabetiker mit intensivierter Insulintherapie müssen die wünschenswerten Kohlenhydratmengen berechnen, um die prandiale Insulinversorgung adaptieren zu können, auch diese Diabetiker sollten langsam resorbierbare Kohlenhydrate bevorzugen und eine überkalorische Ernährung vermeiden.

Zuckeraustauschstoffe (Fructose, Xylit, Sorbit, Mannit, Lactit, Maltit und Isomalt) werden im Vergleich zur Glucose langsamer resorbiert und zum Teil Insulin-unabhängig in den Stoffwechsel eingeschleust werden. Die Zuckeraustauschstoffe müssen kalorisch einberechnet werden.

Süßstoffe bieten eine Möglichkeit, ohne Energiezufuhr zu süßen. Süßstoffe haben keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel oder auf den Insulinbedarf und sind, in den empfohlenen Mengen genossen - nicht karzinogen.

Produkte mit Zuckeraustauschstoffen und Süßstoffen sind für eine Ernährung bei Diabetes nicht zwingend erforderlich. Sie können unter Umständen die Durchführung der Diabetesdiät aber erleichtern.

Folgene Produkte kommen bei dieser Indikation in Frage:

Alpro soya Cuisine
Alpro soya Drink Natural
Alpro soya Drink Natural fresh (gekühlt)
Alpro soya Joghurtalternative Natur
Diben
Diben DRINK
Frankonia Diät Kokos Riegel
Frankonia Diät Trick Haselnuss-Schnitte
Frankonia Diät Vollmilch-Schokolade
Fresubin soya fibre
Holex Diät Pralinen "Rote Rosen"
Holex Diät Zartbitterschokolade
Karlsbader Törtchen
Nutricomp® D
Osmeral DS
Pea Diät Pralinen Auslese
Pea Diät Zartbitter
SCHNEEKOPPE Diät Müesli Riegel
SCHNEEKOPPE Fruchtaufstrich Holunder-Kirsche
SCHNEEKOPPE Kokos-Traum
SCHNEEKOPPE Vanille-Kipferl
VISION® GEMÜSEBOUILLON
VISION® THOBIN G®
Vitaquell Bio Leinöl aus Goldleinsaat
Vitaquell Bio Rapskernöl
Vitaquell Bio Sonnenblumenöl
Vitaquell Bio Vitagen
Vitaquell Extra Vital Pflanzen-Margarine
Vitaquell Heiße Küche
Vitaquell mOlivo Pflanzen-Margarine
Vitaquell Omega 3 Pflanzen-Streichfett
Vitaquell Vitarine Bio Light Halbfett-Pflanzen-Margarine
Vitaquell Vitazell Diät-Pflanzen-Margarine
Vitaquell Weizenkeimöl
<<< zurück