Indikationslexikon
0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Hyperphenylalaninämie

Es handelt sich um genetische Defekte bei der Umwandlung von Phenylalanin zu Tyrosin:

Die Häufigkeit liegt bei 1% - 3% der Neugeborenen.

Ernährungstherapie

Alle Säuglinge mit einer Serumphenylalaninkonzentration über 8 mg/dl müssen durch Eiweißrestriktion und gegebenenfalls mit einem phenylalaninfreien Ersatzeiweißpräparat ernährt werden.

<<< zurück