Indikationslexikon
0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
akute Gastritis

Entzündung der Magenschleimhaut, ausgelöst durch exzessive Alkoholzufuhr, bestimmte Arzneimittel, Nikotin oder zu kalte oder zu heiße Speisen. Die akute Gastritis kann durch schwere Stresssituationen ausgelöst werden, z. B. durch schwere Verbrennungen oder Polytraumen. Auch Bakterien wie Staphylokokken, Streptokokken, Escherichia coli u.a. können eine Gastritis verursachen.

Ernährungstherapie

Erste Maßnahme ist die Beseitigung der auslösenden Noxe (Alkohol, Medikamente, kontaminierte Nahrung, kalte Speisen etc.). Nahrungskarenz über einige Tage kann zum Schwinden der Beschwerden und zur Heilung beitragen. Dafür wird lediglich flüssige Kost in Form von Tee, Brühe, verdünnte Obstsäfte etc. gegeben. Zum weiteren Kostaufbau eignen sich Schleimnahrung, nährstoffkomplette Flüssigkost und leichte Vollkost (gegebenenfalls in pürierter Form).

<<< zurück